comboapp.com

Digital.

Disruption.

Delivered.

Modus

Die besten E-Commerce Marketingstrategien: Tipps für Ihren Erfolg 2021

14min lesen

Die besten E-Commerce Marketingstrategien: Tipps für Ihren Erfolg 2021

E-Commerce Marketing nutzt eine sich ständig weiterentwickelnde Reihe von Werbestrategien, um Ihre E-Commerce-Website (oder ein bestimmtes Produkt in Ihrem Online-Shop) zu vermarkten und diesen Datenverkehr in zahlende Kunden umzuwandeln. 2021 löste COVID-19 einen Boom bei den Online-Verkäufen in der gesamten Branche aus. Da immer mehr Menschen versuchen, überfüllte Geschäfte zu meiden und den Kontakt mit anderen zu beschränken, haben sich immer mehr Unternehmen auf E-Commerce Lösungen verlagert und auf den Online-Marktplatz begeben.

Während mehr Menschen einkaufen, ist die Konkurrenz noch größer als je zuvor. Wenn dieser Wettbewerb von kleineren Verkäufern bis hin zu Mega-Einzelhändlern reicht, wird ein gut entwickeltes E-Commerce Konzept zum entscheidenden Erfolgsinstrument. Wenn ein E-Commerce-Unternehmen einen Umsatzrückgang verzeichnet oder Schwierigkeiten hat, Gewinne zu erzielen, sollten sie gemeinsam mit Ihrer E-Commerce Agentur überlegen, was sie tun können, um ihr E-Commerce-Marketing zu verbessern.

Die 7 besten Strategien und Tipps für E-Commerce Marketing

Diese Strategien für E-Commerce-Marketing helfen Ihnen dabei, eine erfolgreiche E-Commerce Entwicklung für Ihr Geschäft zu starten, es für langfristigen Erfolg zu skalieren und die Veränderungen auf dem Markt zu umschiffen, die die Pandemie mit sich gebracht hat.

describing eCommerce concept

1. Optimieren Sie Ihre Website für eCommerce SEO

eCommerce SEO ist eines der wertvollsten Tools in der E-Commerce-Toolbox für Online Marketing und E-Commerce und sollte die Grundlage für jede digitale Werbestrategie sein. Leider wird es auch oft übersehen oder nicht richtig implementiert.

Bei ordnungsgemäßer Implementierung stellt SEO sicher, dass bei der Suche mit Stichwörtern, die sich auf Ihre Website oder Ihr Produkt beziehen, Ihre Website als Top-Ergebnis angezeigt wird. Jeden Tag verarbeitet Google allein schon bis zu 5 Milliarden Suchanfragen. Wenn Suchanfragen nach Ihren relevanten Begriffen durchgeführt werden, möchten Sie, dass Ihre Website angezeigt wird. Wenn Sie dazu noch in Betracht ziehen, dass Ihre potenziellen Kunden sich bei der Suche zu 75% nur die erste Ergebnisseite ansehen und die drei wichtigsten Ergebnisse am häufigsten angeklickt werden, wird die Bedeutung von SEO für das eCommerce Marketing noch deutlicher.

Einige der wichtigsten SEO-Techniken für eCommerce Marketing 2021 sind:

  • Optimierung der Geschwindigkeit mobiler Seiten und beschleunigte HTML-Codeoptionen für mobile Seiten.
  • Gut gestaltete technische Suchmaschinenoptimierung, um sicherzustellen, dass Websites ordnungsgemäß gecrawlt werden.
  • Keyword-Recherche und -Verwendung.
  • Optimierter Inhalt.
  • SEO-freundliche Meta-Tags.
  • Site-Optimierung für die Sprachsuche.
  • Linkaufbau zum Aufbau, zur Aufrechterhaltung und zur Erhöhung der Autorität.
  • Pressemitteilungen und andere Formen der Kontaktaufnahme mit Medien zur Erhöhung der Autorität.
  • Richtiges Schema-Markup für E-Commerce.

Zur Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen brauchen Sie gute Kenntnisse über die Funktionsweise von SEO. Es ist immer am besten, sich an Fachleute zu wenden, wie sie von einer E-Commerce-Agentur oder Online Shop Agentur beschäftigt werden, da sie sich bestens mit SEO-Optimierung auskennen und Sie bei der Entwicklung Ihrer Website und Inhalte perfekt unterstützen. Machen Sie es sich einfach und beauftragen Sie eine eCommerce Agentur wie ComboApp, um alle Aspekte der Werbung abzuwickeln, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Content-Marketing und E-Commerce-Strategien und -SEO.

SEO-Techniken für eCommerce Marketing

2. Priorisieren Sie Website-Geschwindigkeit und Mobile-First-Design

Menschen kaufen aus verschiedensten Gründen online. Vor COVID-19 war der Grund oft Geschwindigkeit und Bequemlichkeit. Ein sicherer Ort, um Waren zu bestellen und nach Hause liefern zu lassen, ist ein weiterer wichtiger Faktor für den Online-Verkauf. Egal, aus welchem Grund Menschen online einkaufen – eine gute Benutzererfahrung ist wichtig. Eines der ersten bemerkten Dinge ist, wie schnell eine Website geladen wird. Dauert es länger als 3 Sekunden, gehen die Leute wahrscheinlich und besuchen eine andere Website. Daher sieht Google die Geschwindigkeit, mit der Ihre Website geladen wird, als einen entscheidenden Faktor für das Ranking Ihrer Website. Je schneller Ihre Website ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Kunden gewinnen und halten.

Der Trend 2021: Mobile Apps

Eine großartige Möglichkeit, die Vorteile des Mobil-Trends 2021 und darüber hinaus zu nutzen, ist die Entwicklung einer App für Ihr E-Commerce-Geschäft. Die Vorteile sind zahlreich, vor allem, wenn Sie daran denken, dass Benutzer mit einer App nicht mehr durch Ihre Website navigieren müssen. Ein leicht zu klickendes Symbol auf dem Mobilgerät bedeutet, dass Ihr Geschäft mit größerer Wahrscheinlichkeit zum ersten Ort wird, wo sie nach den gewünschten Artikeln suchen. Die COVID-19-Pandemie erhöhte auch die Bedeutung von Einzelhandels-Apps sowohl für Online-Shops als auch für Geschäfte mit physischer Präsenz. Berührungsfreie Zahlungen und die einfache und sichere Bestellung von Waren sind wichtiger als je zuvor. Eine App zu haben, ist eine der besten E-Commerce-Marketingstrategien für fast jedes Unternehmen. ComboApp, die Agentur für digitales Full-Cycle-Marketing, kann Ihnen bei der E-Commerce Entwicklung der bestgeeigneten mobilen App für Sie und Ihr Unternehmen helfen.

3. Priorisieren Sie E-Commerce Social Media Marketing

Social Media hat die einzigartige Eigenschaft, eine Form des digitalen E-Commerce-Marketings zu sein, mit der Kunden eine parasoziale Beziehung zu einer Marke aufbauen können. Das bedeutet, dass sie Ihre Marke aufgrund der Art, wie Ihr Marketingteam und Ihre Werbung mit ihnen in Beziehung stehen und interagieren, als Freund oder Peer ansehen. Diese Bindung kann unglaublich stark sein und eine fast hingebungsvolle Art der Markentreue schaffen. Die Gestaltung Ihres Social-Media-E-Commerce-Marketings sollte das berücksichtigen und so persönlich und interaktiv wie möglich sein.

4. Erfassen Sie mehr E-Mail-Adressen für E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist einer der effektivsten Kanäle, die Sie haben, um nicht nur neue Verkäufe sondern auch Stammkunden zu generieren. Nutzen Sie E-Mail-Marketing, um die zu erreichen, die ihren Warenkorb verlassen haben, potenzielle Kunden, die von Ihrem Blog oder Shop aus Ihren Newsletter abonniert haben, und um Bestandskunden zu erreichen, die seit einiger Zeit nicht mehr gekauft haben, um sie zurückzuholen. Der Text jeder E-Mail muss für die Zielgruppe optimiert werden. Das geht am besten mit einem E-Mail-Automatisierungstool, mit dem Sie E-Mails einrichten können, die an Personen mit bestimmten Interessen und zu optimalen Zeiten gesendet werden. AI- bzw. KI-Tools können Ihnen helfen, noch mehr zu personalisieren, indem Sie E-Mails erstellen, die Daten nutzen, die über den Zielkunden gesammelt wurden.

email marketing

5. Bieten Sie Wert über Blogbeiträge

Die organische E-Commerce-SEO-Reichweite Ihrer Website profitiert stark von Blog-Posts und ähnlichen Inhalten. Blogpost-Inhalte sind eine E-Commerce-Marketingstrategie, mit der Sie sich mehr auf bestimmte Keywords für Produkte konzentrieren und Personen erreichen können, die nach diesen Produkten suchen. Ein Blog zu haben bietet Ihnen die kreative Lizenz, Ihre Blog-Posts für weitere Suchanfragen zu optimieren, die richtigen Fragen zu beantworten und Leser zu verschiedenen Produkten auf Ihrer Website zu leiten. Ihre Kunden werden Ihre Produkte nicht immer nach Namen suchen. Manchmal werden ihre Bedürfnisse in Form von Fragen geteilt und sie suchen bei Google beispielsweise nach „Wie bewerbe ich eine E-Commerce-Website?“ und landen bei diesem Artikel, den Sie gerade lesen, oder sie suchen nach „Wie kann ich mein Essen am besten konservieren?“ und finden Produkte zum Einmachen.

6. Beauftragen Sie eine E-Commerce Marketing Agentur

Das Beauftragen einer E-Commerce-Marketingagentur ist einer der klügsten Schritte, die Sie für Ihre E-Commerce-Strategie Entwicklung und Einführung machen können. Wenn Sie eine Agentur beauftragen, müssen Sie sich nicht um die individuellen E-Commerce-Marketingstrategien kümmern oder ein internes Marketing-Team für Ihr Online-Geschäft aufbauen. Sie sparen Zeit und Geld und konzentrieren sich auf Ihre Stärken. Marketing ist eine zeitaufwändige Aufgabe, die am besten an die ausgelagert wird, die über die erforderlichen Fähigkeiten und Ressourcen verfügen. Wenn Sie einzelne Freiberufler in Betracht ziehen, müssen Sie mehrere von ihnen einstellen, um verschiedene Aufgaben im Werbeprozess zu verwalten. Deshalb eignen sich Agenturen am besten für E-Commerce-Marketinglösungen. Eine E-Commerce-Marketingagentur hat Teams, die sich mit SEO und Content-Marketing, E-Commerce-Werbung, E-Commerce-Marketing-Services, Social Media-Reichweite und vielem mehr bestens auskennen. Wir empfehlen ComboApp für alle Anforderungen Ihres E-Commerce-Marketingplans.

7. Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing ist der Prozess, bei dem Affiliates (Unternehmen oder Einzelpersonen) Ihre Produkte über einen personalisierten Link gegen eine Provision verkaufen. 81% der Marken nutzen Affiliate-Marketing zur Umsatzsteigerung. Wenn Sie diese Methode des E-Commerce-Website-Marketings noch nicht nutzen, sollten Sie es tun. Sie können dies sogar mit Influencer-Marketing synergetisieren, indem Sie Influencern und Content-Erstellern Affiliate-Links zur Vermarktung Ihrer Produkt anbieten. Affiliate-Marketing ist eine der besten E-Commerce-Marketingstrategien, die Sie nutzen können – eine, die selbst die größten Marken 2021 einsetzen, um den Umsatz auf ihrer E-Commerce-Website zu steigern.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

1. Was ist E-Commerce-Marketing?

E-Commerce-Marketing umfasst die Nutzung einer sich ständig weiterentwickelnden Reihe von Werbestrategien, um Ihre E-Commerce-Website oder Ihr E-Commerce-Produkt zu vermarkten und diesen Datenverkehr in zahlende Kunden umzuwandeln. Die hier beschriebene Liste der besten E-Commerce-Marketingstrategien hilft Ihnen, Ihre E-Commerce-Website oder App-Werbung 2021 optimal zu nutzen.

2. Wie bewerbe ich mein eCommerce-Unternehmen?

Sie können Ihr E-Commerce-Geschäft fördern, indem Sie einen Marketingplan entwickeln und die verschiedenen Ihnen zur Verfügung stehenden Mittel nutzen. Einige dieser Mittel sind SEO, Mobile-First-Webdesign, soziale Medien, E-Mails, Blogs und mehr.

3. Bietet ComboApp E-Commerce-Marketing-Services an?

ComboApp ist ein E-Commerce-Unternehmen für digitales Full-Cycle-Marketing, das Unternehmen dabei unterstützt, sich auf dem wettbewerbsintensiven mobilen und digitalen Markt zu profilieren. Unsere E-Commerce-Marketing-Dienstleistungen reichen von Produktdesign und -entwicklung bis hin zu SEO, Content-Management, Kundenakquise und -aktivierung.

4. Wie erstellt man einen E-Commerce-Marketingplan?

Für Ihren Marketingplan ist es immer das Beste, Fachleute in Anspruch zu nehmen. Kurz gesagt, besteht die Erstellung eines E-Commerce-Marketingplans jedoch darin, ein Leitbild zu erstellen, einen Nischenmarkt aufzulisten und zu beschreiben, Ihre Dienstleistungen zu beschreiben und Ihre E-Commerce-Marketingstrategie zu formulieren.

5. Wie verhilft ein E-Commerce-Marketingberater Ihrem Unternehmen zu Wachstum?

E-Commerce-Marketingberater sind erfahrene Vermarkter, die für Marketingagenturen wie ComboApp arbeiten. Wir verfügen über langjährige Erfahrung sowie Markt- und Branchendaten, sodass wir Sie auf Ihrer Marketing-Reise bestens beraten können.

6. Why do I need SEO for eCommerce website?

75% of all users never go past the first page of search engine results and the majority stick to the top 3 results. If your page is not ranking high on search engines, people will never know your e-commerce site exists. SEO helps people find your store and helps you to get sales.